Herzlich Willkommen

bei der Landesarbeitgemeinschaft für Kinder
in Adoptiv- und Pflegefamilien in Bayern e.V.
 
In eigener Sache:
 
Zum 31. 12. 2011 sind wir aus der BAG KiAP ausgetreten.
(Gründe sind im Forum nachzulesen).
 
Wir vertreten jetzt unsere Meinung und die Interessen unserer Mitglieder eigenständig und unabhängig.
Wir bieten für unsere Mitglieder kostenfreie Beratung, Hilfen und Unterstützung in Krisenfällen.
 Wir haben eine Unfallversicherung zu guten Leistungen, die auch den privaten Bereich abdeckt, im Jahresbeitrag eingeschlossen.
Wir treten für eine sichere Zukunft unserer Pflegekinder ein.
 Wir unterstützen den aktiven Kinderschutz.
Wir brauchen dazu Ihre Hilfe.
 
Ein Pflegeeltern-Verband kann nur so stark sein,
wie er von Pflegefamilien unterstützt und getragen wird
und dieses durch eine Mitgliedschaft gezeigt wird.
 

 
Diese Seite wurde bewusst einfach gehalten um eine
höchstmögliche Barrierefreiheit für alle Nutzer zu erhalten und zu gewährleisten !

 

 

16. Juni 2012

Gerichtskosten für Pflegeeltern 

 

 

Der Deutsche Pflegeelternverband bezieht Stellung zum Thema von Gerichtskosten für Pflegeeltern und stellt fest, dass für Pflegeeltern in der Regel keine Gerichtskosten und auch Gutachterkosten anfallen dürfen.

hier können Sie weiterlesen

 

Zu warnen ist allerdings vor den gerichtlichen Vergeichen, die gerne geschlossen werden und bei denen die Kosten hälftig getragen werden müssen.

 

 

25.03.2012

 

 Mitgliederversammlung und Jahreshauptversammlung 2012

 

Als Ergebnis der MV ist festzuhalten, dass: 

 

1.  der Vorstand neu gewählt wurde und

 

2.  zukunftsweisende Regularien und Projekte besprochen und neu festgelegt wurden und

 

3.  der Aufnahmeantrag an den Deutschen Pflegeelternverband e.V. gestellt wird.

 

Das Protokoll wird in den nächsten Tagen an die Mitglieder verschickt und ist auch im Forum hinterlegt.

 

 16. 02.2012
 

Stand der Pflegefamilien nach juristisch abgedeckten Freibrief

 

Das jetzige Urteil des Amtsgerichtes Hildesheim und des Verwaltungsgerichtes Göttingen, welches den Entzug von Pflegekindern ohne Information der Pflegeeltern als ordnungsgemäß und rechtmäßig erkannte, bzw. sich als nicht zuständig erklärte, zeigt deutlich das chaotische Zustandsbild der deutschen Kinder- und Jugendhilfe.

 

Insbesondere werden hiermit Pflegeeltern, die sich für das Wohl der ihnen anvertrauten Kinder einsetzen und notfalls auch die Entscheidungen der zuständigen Sachbearbeiter nicht als gottgegeben ansehen , immer wieder mit der Tatsache konfrontiert, dass ihnen die Pflegekinder ohne weiteren Grund entzogen werden können.

 

Weiterlesen beim Deutschen Pflegeelternverband e.V.

 
30. 12. 2011
 

Bundeskinderschutzgesetz tritt zum 01. 01. 2012 in Kraft

 

Durch Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt  am 28. 12. 2011 kann das Gesetz jetzt in Kraft treten.

Unsere Begeisterung hält sich jedoch hier sehr in Grenzen, da leider nur stark auf finanzielle Aspekte geachtet wurde, weniger auf einen wirklichen funktionierenden Kinderschutz. Fachliche Standards  wurden nicht festgelegt und es wird für die Kinder überlebenswichtig werden, in welcher Kommune der Lebensmittelpunkt ist

 

Den gesamten Text des Gesetzes können Sie im Bundesgesetzblatt vom 28. 12. 2011, Nr. 70  lesen oder im Forum.